BWM BMI und BMVg
StartTextteilAnhängeMaterialienLinks
Sie sind hier: Startseite > Anhänge > A-12 Hydrologie auf von der Bundeswehr (Bw) genutzten Liegenschaften > A-12.1

A-12.1 Geohydrologische Gesamtpläne (GhGPl) und Binnenoberflächengewässer auf von der Bw genutzten Liegenschaften

A-12.1.1 Grundlagen

  

1. Geltungsbereich

Von der Bundeswehr genutzte Liegenschaften (insbesondere Übungsplätze)

 

2. Relevante Regelungen des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) und des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw)

1. Bereichsdienstvorschrift C-2035/3 vom 16.03.2016 „Kontaminationsbearbeitung“:

Die Bereichsdienstvorschrift enthält zentrale Vorgaben für die Erfassung, Untersuchung sowie Bewertung von Boden- und Gewässerkontaminationen auf den von der Bundeswehr genutzten Liegenschaften im Inland.

 

2. Bereichsvorschrift C1-2035/0-6000 vom 04.08.2016 „Geohydrologische Gesamtpläne für von der Bundeswehr genutzte Übungsplätze“:

Die Bereichsvorschrift gibt Vorgaben für die Erstellung von Geohydrologischen Gesamtplänen (GhGPl) als Folgepläne der Benutzungs- und Bodenbedeckungspläne (BB-Pläne) zur Sicherstellung des vorsorgenden Gewässerschutzes auf den von der Bundeswehr genutzten Übungsplätzen.

 

3. Zentralvorschrift A1-2035/0-6002 vom 29.05.2015 „Meldewesen und Vorgehen bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen“:

Die Zentralvorschrift regelt insbesondere das Meldewesen bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen und geht hierbei auch auf Sofortmaßnahmen sowie daran anschließende weitere Maßnahmen und Folgemaßnahmen ein.

 

3. Relevante Rechtsvorschriften

- Wasserrahmenrichtlinie (WRRL 2000/60/EG)

- Wasserhaushaltsgesetz (WHG)

- Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG)

- Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)

- Grundwasserverordnung (GrwV)

- Verordnung zum Schutz der Oberflächengewässer (OGewV)

- Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodSchV)

- entsprechende Landesgesetze (Landeswassergesetze, Landesbodenschutzgesetze, Landesnaturschutzgesetze)

 

4. Schutzgüter

Binnenoberflächengewässer (oberirdische Gewässer) nach WRRL und WHG:

- Fließgewässer (z. B. Flüsse, Bäche)

- Stillgewässer (z. B. Seen, Teiche)

Grundwasser nach WRRL und WHG

 

5. Schutzziele

Guter chemischer und guter ökologischer Zustand der Oberflächengewässer nach WRRL/WHG sowie guter mengenmäßiger und guter chemischer Zustand des Grundwassers nach WRRL/WHG unter Beachtung der wassergesetzlichen Vorgaben der Bundesländer


Stand: 2016


▲ zurück nach oben

Weitere Informationen
Downloads